Left Weitershoppen
Ihre Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Chardonnay trocken, 2020 (0,75l)

Burgundisch anmutender Chardonnay. Fängt die natürliche Kühle und Rauchigkeit der Mosel perfekt ein und verwöhnt den Gaumen doch mit einer gewissen Opulenz.

€40,00
€53,33 / l
Inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
🟢   Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage.
Klarna PayPal Visa Mastercard Maestro American Express Apple Pay Google Pay

Über das Weingut

C.A.I. steht für Carl August Immich, den Gründer des Weinguts Immich Batterieberg. Auf ihn sind auch die unverkennbaren Jugendstil-Etiketten der Flaschen zurückzuführen: zwei kleine Engelchen, die eine Weinkanone abfeuern. Zwischen 1841 und 1845 sprengte Herr Immich einige Felsnasen der namensprägenden Monopollage "Batterieberg" mit Hilfe von Sprengbatterien zur Urbarmachung und einfacheren Bewirtschaftung der extremen Steillage. Mittlerweile wird zwar nicht mehr mit Kanonen auf die Enkircher Weinberge geschossen, die Rieslinge aus dem Hause Immich Batterieberg präsentieren sich trotzdem extrem präzise und zielgenau. Mit der Übernahme Gernot Kollmanns als Önologe (vormalig Van Volxem) im Jahr 2009, hat sich das Weingut mit seinen naturbelassenen, charakterstarken und typischen Moselweinen weltweit etabliert. Hier Mosel und Steillage ja, Schiefer nein. Die Chardonnay Reben für diesen Wein wachsen auf für Chardonnay idealen Muschelkalk Böden. Neben Gernot Kollmanns Weißburgunder die zweite Abweichung vom Riesling Pfad, die größtes Vergnügen ins Glas bringt. Der Wein wurde nach einer dreistündigen Maischestandzeit spontan in gebrauchten 500l-Fässern vergoren. Wie immer unter Gernot Kollmanns Leitung: 100% Handarbeit, akribische Selektion und minimalste Eingriffe im Keller.


Wie schmeckt der Tropfen

Zartes Zitronengelb. Dann in der Nase eine frische und knackige Zitrone mit einem Hauch nicht überreifer Honigmelone sowie einem kalkigen Grundton, der für Kühle sorgt. Auch am Gaumen diese mineralische Grundstimmung, gepaart mit einer frischen und kristallklaren Säure, gepuffert von fein gearbeitetem Gerbstoff und elegantem Schmelz. Ein durchaus komplexer Wein, der sich mit etwas Luft ungemein öffnet und viele Nuancen preisgibt, dabei aber immer zugänglich bleibt und einen enormen Trinkfluss aufbaut. Er verwöhnt den Trinkenden mit einem langen und intensiven Finish voller mineralischer Würze und feiner Frucht. Hier haben wir den Beweis im Glas: Mosel kann auch Chardonnay!

Was essen wir dazu

Ein Stück Comté mit frischem Baguette oder Coq au Vin.

Harte Fakten

Rebsorte: Chardonnay
Menge: 0,75
Alkoholgehalt: 12%
Land: Deutschland
Region: Mosel
Jahrgang: 2020
Ausbau: großes Holz
Trinktemperatur: 9-11 °C
Reifepotential: 2029
Hersteller: C. A. Immich-Batterieberg Weingut GmbH + Co. KG
Im Alten Tal 2, 56850 Enkirch, Deutschland
Allergenhinweis: enthält Sulfite