Left Weitershoppen
Ihre Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Kestener Herrenberg Pinot Noir unfiltriert, 2017 (0,75l)

Kirschige Aromen, oszillierend zwischen Sauerkirsche und Amarenakirsche, dazu Walderdbeere und würzige Noten von Zeder und Leder.

€27,00
€36,00 / l
Inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
🟢   Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage.
Klarna PayPal Visa Mastercard Maestro American Express Apple Pay Google Pay

Über das Weingut

Brauneberg ist ein kleines unscheinbares Dörfchen (so wie eigentlich alle Dörfer an der Mosel) und liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen den weltbekannten Weindörfern Bernkastel-Kues und Piesport, wo auch Stefan Steinmetz Reben in der Steillage stehen hat. Seit 1999 schon leitet er das Weingut und führte, unter der Achtung alter Weinbautraditionen, neue Anbau- und Vinifikationsmethoden ein, die auf eine möglichst naturbelassene und schonende Vinifikation abzielen. Seine Weine heimsen heute reihenweise Höchstbewertungen ein und gehören für uns schon lange zu Spitze der Moselgewächse.

Die Mosel ist den meisten Weintrinkern natürlich vor allem aufgrund der hervorragenden Rieslinge ein Begriff. Dabei galt hier der Spätburgunder bis zum 17. Jahrhundert als Spitzenreiter unter den Rebsorten, eher er vom Riesling von dieser Position verdrängt wurde. Heute ist knapp 5% der Rebfläche wieder mit Spätburgunder bepflanzt. Hier stammt das Lesegut aus den ältesten Parzellen des Herrenberg und wird teilweise als Beerenauslese gelesen.


Wie schmeckt der Tropfen

Im Glas tiefes Granatrot. Dann in der Nase kirschige Aromen, oszillierend zwischen Sauerkirsche und Amarenakirsche, dazu Walderdbeere und würzige Noten von Zeder und Leder. Alles unterlegt von einem feinen Hauch Sous-bois (Unterholz). Am Gaumen schließlich unendlich fein, mit klarer Säure und abgerundeten Tanninen, welche die Zunge in ein edles Samtkleid hüllen. Nach ein wenig Luftkontakt öffnet sich der Herrenberg dann richtig und überrascht immer wieder mit neuen Facetten. Die naturnah produzierten Trauben stammen aus 100% Handlese und werden nach mehrfacher, akribischer Selektion spontan mit wilden Hefen aus dem Weinberg vergoren. Gärung und Ausbau erfolgen im großen sowie kleinen Holz.

Was essen wir dazu

Rebhuhn oder Fasan mit Pilz- und Schalottengemüse aus dem Ofen.

Harte Fakten

Rebsorte: Spätburgunder
Menge: 0,75l
Alkoholgehalt: 11,5 % vol.
Land: Deutschland
Region: Mosel
Jahrgang: 2017
Ausbau: großes Holz, gebrauchtes Barrique
Trinktemperatur: 12-14 °C
Reifepotential: 2035+
Hersteller: Weingut Günther Steinmetz
Herstelleradresse: 54472, Brauneberg/Mosel, Deutschland
Allergenhinweis: enthält Sulfite